Gefängnis kontra Büro

Völlig nachvollziehbar, wenn sich mancher Büroangestellter an seinem Arbeitsplatz wie im Gefängnis vorkommt – aber es gibt doch einige gravierende Unterschiede:

Gefängnis: Du verbringst die meiste Zeit in einer 2x3m-Zelle.
Büro: Du verbringst die meiste Zeit an einem 2x2m-Schreibplatz.

Gefängnis: Du bekommst drei Mahlzeiten pro Tag.
Büro: Du bekommst eine Mittagspause, in der du das Essen auch noch selbst bezahlen musst.

Gefängnis: Bei gutem Betragen bekommst du Urlaub.
Büro: Für gutes Betragen wirst du mit mehr Arbeit belohnt.

Gefängnis: Der Wächter schließt und öffnet alle Türen für dich.
Büro: Du musst eine Zugangskarte tragen und alle Türen selbst öffnen.

Gefängnis: Du kannst fernsehen und Computerspiele spielen.
Büro: Du wirst sofort gekündigt, wenn du fernsiehst oder Computerspiele spielst.

Gefängnis: Du hast eine eigene Toilette.
Büro: Du musst die Toilette teilen.

Gefängnis: Freunde und Verwandte dürfen dich besuchen.
Büro: Du darfst nicht einmal mit deiner Familie telefonieren.

Gefängnis: Dort hast du Wachpersonal.
Büro: Hier nennt man sie „Manager“.

Bewerte den Witz: (bis zu 5 Smileys)

(Grüne Smileys = aktuelle Leserbewertung)